Warum der Name "Erfahrungsfelder"?

 

Wir haben verschiedene Rollen, haben verschiedene Felder/Systeme, in denen wir uns bewegen.

Mutter/Vater, Berufstägige, Ehemann/Ehefrau, Nachbar, Tochter/Sohn.... Welche fallen Ihnen noch ein??

Unser Erleben,unser Fühlen,unsere Interaktion in diesen Feldern ist oft  unterschiedlich. Wir können unser Verhalten manchmal

nicht verstehen und reagieren überempfindlich oder unangemessen.

 

Kommt Ihnen das bekannt vor?

 

Und dann denken Sie vielleicht:

"Warum hat der andere eigentlich so komisch reagiert?"

oder

"Was war denn da bloß los mit mir, so kenne ich mich ja gar nicht?"

oder

"Aber das mache ich doch schon immer so, warum ist der jetzt sauer?"

oder

"Ich bin traurig und keiner merkt es."

 

Sich selber kennenlernen, ist eine Herausforderung in unserem Leben. Es bereichert unser Innenleben, aber auch unser Miteinander. Wenn ich mich wohlfühle in meiner Haut, kann ich verständnisvoller gegenüber meiner Familie, Eltern, Kollegen, Nachbarn..... sein.

 

DANKBARKEIT

Ich bin heut besonders dankbar.. Warum ich das schreibe? Warum ich das in der heutigen Zeit schreibe? Darf man das schreiben? Sollte man das schreiben? JA!      Was bedeutet Dankbarkeit??  Für mich ist es ein Gefühl von bewußten Wahrnehmen was gerade mit mir geschieht, was ich gerade fühle und was um mich herum geschieht.  In meinem Leben gab es viele Situationen, Augenblicke oder Stationen, in denen ich an allem zweifelte.  Ich bin dankbar, dass ich immer wieder einen Lichtpunkt gesehen habe auch wenn  er manchmal sehr klein war. Ich bin dankbar, dass mein Leben so bunt durch diese vielen Erlebnisse geworden ist. Ich bin dankbar, dass ich Freunde habe, die in vielen Situationen einfach "nur" da waren. Ich bin dankbar, für meine Familie, die viel mitgetragen hat. Ich bin dankbar für so viele schöne Augenblicke, die ich erlebe durft  (und darf) in den Ausbildungen, den Kontakten mit Klienten und Familien. Ich bin dankbar für meine Gesundheit.   Ich hoffe dieser Blog ist für manche ein Anstoß einmal über die momentane Situation nachzudenken.... Mann/Frau darf dankbar sein... Bewußtes Wahrnehmen über die Dinge, die gut sind, sich gut anfühlen, einfach toll sind oder einfach schön sind.